Skip to main content

Baby Hängematte mit Gestell

Babys hängend beruhigen – Hängematte mit Gestell für Babys

Eine Hängematte für Babys ist sehr praktisch, denn dadurch fühlt sich ein Baby wie im Mutterleib und kann so optimal schlafen. Eine Hängematte hat den Vorteil, dass das Baby ganz ergonomisch liegt und dass durch das leichte Schwingen, das Baby dadurch beruhigt wird. Es gibt viele Variationen von Babyhängematten mit unterschiedlichen Farben, Größen und Materialien. Auch die Befestigungsmöglichkeiten sind unterschiedlich. Es gibt Hängematten für Babys, die man an der Decke oder im Türrahmen befestigen kann oder es gibt Hängematten mit Gestell. Hier wird Ihnen eine Babyhängematte mit Gestell ausführlich vorgestellt.

Was ist eine Baby Hängematte mit Gestell?

baby hängematte mit gestellEine Hängematte für Babys mit Gestell ist eine Matte, die mit einem Gestell, das aus Naturholz oder Stahlmettall befestigt wird. Das Baby liegt in schwebender Position und kann durch die Schaukelfunktion hin und her bewegt werden. Die Liegefläche der Hängematte besteht meistens aus naturbelassener Baumwolle und sie haben eingenähte Haltegriffe und Sicherheitsgurte integriert. Eine Hängematte mit Gestell kann man auch im Freien praktisch benutzen und diese ist meistens zusammenklappbar.

Welche Funktionen hat eine Baby Hängematte mit Gestell?

Eine Hängematte mit Gestell ist für das sanfte Einwiegen eines Babys geeignet. Durch die schwingenden Bewegungen wird das Baby in den Schlaf gewogen. Das Baby liegt ergonomisch, da sich die Liegefläche genau dem Körper des Babys anpasst. Obwohl das Baby mit Sicherheitsgurten in der Matte befestigt ist, sollte man das Baby nie unbeobachtet lassen.
Durch das praktische Zusammenklappen der Hängematte, ist diese sehr platzsparend und ist dadurch auch sehr leicht zu transportieren.

Was ist beim Kauf einer Hängematte für Babys mit Gestell zu achten?

Grundsätzlich gilt zu sagen, dass Sie natürliche Materialien bevorzugen sollten. Die Haut eines Babys ist sehr empfindlich und sollte deshalb nicht mit Schadstoffen in Berührung kommen.
Die Hängematte sollte mit einem GS-Sicherheitszeichen gekennzeichhnet sein, sowie einer TÜV-Prüfung unterzogen worden sein. Das garantiert Ihnen, dass das Baby die höchste Sicherheit bekommt. Die Matte sollte aus naturbelassener Baumwolle bestehen, da diese die Temperatur des Babys optimal reguliert und sie sich gut auf der Haut anfühlt. Achten Sie darauf, dass die Hängematte Öko-zertifiziert ist. So ist Ihr Kind nur mit natürlichen Materialien in Kontakt. Hierfür können Sie sich im Internet auf Vergleichsseiten anschauen, welche Babyhängematte ideal für Ihr Kind ist. Die Matte sollte weiters leicht zu entfernen sein und man sollte sie bei 60° waschen können. Das ist ein sehr wichtiger Punkt, denn gerade bei Babys kann die Matte öfters beschmutzt werden und dadurch öfters gereinigt werden.
Die Farbe der Matte sollte sich gut dem Raum anpassen, wo die Hängematte mit Gestell stehen wird.

Das Gestell sollte sehr stabil sein und das Material Naturholz wäre am natürlichsten. Die Liegeposition sollte weiters verstellbar sein und die Hängematte sollte Gurte besitzen, um das Kind in der Hängematte anzugurten. Dies ist besonders wichtig, damit Ihr Kind nicht aus der Hängematte herausfällt. Die Schaukelposition sollte feststellbar sein, dies garantiert auch mehr Sicherheit.
Das Gestell sollte so konstruiert sein, dass das Kind in Augenhöhe von Ihnen ist. So haben Sie einen guten Überblick und können Ihr Baby gut beobachten.
Weiters sollt die Hängematte auf das Gewicht Ihres Babys abgestimmt sein. Die meisten Babyhängematten halten ein Gewicht von bis zu 20 kg aus.

Diese eignen sich besonders für Babys bzw. Kinder bis 2 Jahre.
Hängematten, die bis zu 30 kg belastbar sind, eignen sich für 3-jährige Kinder.
Vor allem Neugeborene sollten im Rücken gut gestützt werden, auf dies sollte bei der Wahl der Matte geachtet werden.

Die Babyhängematte sollte leicht aufzubauen sein und wenn möglich ohne Werkzeug. Sie sollte auch zusammenklappbar sein, um sie leichter transportieren zu können. Das Gewicht der Babyhängematte sollte leicht sein.

Was sind die Vorteile einer Baby Hängematte mit Gestell?

Der größte Vorteil ist, dass das Baby in einer Hängematte ganz ergonomisch liegt, da sich die Liegefläche dem Rücken des Babys anpasst. Auch der Gleichgewichtssinn und die Koordination des Babys wird gestärkt.

Durch die Schaukelfunktion wird das Baby beruhigt und kann so ganz entspannt schlafen. Durch die leichte und unkomplizierte Handhabung kann die Babyhängematte überall mitgenommem werden. Ein weiterer Vorteil ist, dass das Baby bequem im Freien schlafen kann und so genügend Frischluft bekommt. Durch das Anlegen des Sicherheitsgurtes kann das Baby ganz sicher in der Hängematte schlafen und die Höhe des Gestelles in Augenhöhe, lässt eine gute Beobachtung Ihres Babys zu.

Eine Hängematte für Babys mit Gestell ist ideal um Babys sanft in den Schlaf zu wiegen. Das Baby bekommt wieder das Gefühl des Geborgenseins, aus dem Mutterleib zurück und das führt zu einem entspannten Schlaf. Eine Hängematte für Babys mit Gestell ist überall aufbaubar und auch für Reisen ist sie ideal. Der Sicherheit Ihres Babys zuliebe, sollte auf eine gute Qualität der Hängematte geachtet werden. Das Beste ist, dass eine Hängematte mit Ihrem Baby mitwächst, da sie bis zu 20 kg belastbar werden darf. Schwebend gelangt Ihr Baby zu einem entspannten Schlaf und das wirkt sich auch auf Sie positiv aus.